Im Dortmunder Bahnhof gefunden

Mann ohne Gedächtnis: Identität ist geklärt

+
Im April hatten Polizisten den 57-Jährigen in einem abgestellten Güterwaggon am Dortmunder Hauptbahnhof entdeckt. 

[Update 14.44 Uhr] Dortmund - Im rätselhaften Fall eines Mannes ohne Gedächtnis ist die Identität des bärtigen Unbekannten geklärt.

Wie die Polizei Dortmund am Freitagnachmittag mitteilte, handelt es sich bei dem bisherigen Unbekannten um einen 57-jährigen Dortmunder. 

"Wir bedanken uns für die zahlreichen Hinweise aus der Bevölkerung", heißt es in einer Mitteilung der Polizei. "Der Mann konnte dadurch identifiziert werden." Aus Datenschutzgründen werde es keine ausführlichen Informationen zu seiner Identität geben. 

Die Beamten wollten den Mann zunächst selbst unter ärztlicher Begleitung über seine Identität informieren. "Er soll es nicht aus den Medien erfahren", hieß es. 

Im April hatte die Polizei den Mann in einem abgestellten Güterwaggon am Dortmunder Hauptbahnhof entdeckt. Er wusste den Angaben zufolge nicht mehr, wer er ist und wie er dorthin gekommen war. Außer ein paar Geschichtsbüchern und Asthma-Spray hatte er nichts bei sich.

Nach erfolglosen bundesweiten Ermittlungen wandte sich die Polizei am Donnerstag an die Öffentlichkeit, um Bekannte oder Angehörige des Mannes zu finden. Herr W. - so sein vorläufiger Name - ist etwa 1,90 Meter groß und trägt einen weißen Vollbart. Er kannte weder seinen Namen noch seinen Wohnort oder seine Familie.

Wie die Polizei mitteilte, wurde bei Herrn W. eine dissoziative Amnesie diagnostiziert - ein Gedächtnisverlust, der oft durch ein Trauma ausgelöst wird. Die Stadt Dortmund hatte dem Unbekannten vorübergehend eine kleine Wohnung zur Verfügung gestellt und unterstützte ihn mit Sozialhilfe.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare