Altes Opel-Gelände: DHL will Millionen investieren

+

DÜSSELDORF/BOCHUM - Die Post will auf dem freiwerdenden Opel-Gelände in Bochum ein großes Paketzentrum mit bis zu 600 Arbeitsplätzen schaffen. Dafür werde das Unternehmen in einem ersten Schritt einen zweistelligen Millionenbetrag investieren, erklärte der zuständige Bereichsvorstand Uwe Brinks. Ein Kaufvertrag gibt es aber wohl erst im September.

Im September will das Unternehmen nach den bisherigen Planungen den Kaufvertrag für das Gelände unterzeichnen. Geplant ist eine Anlage auf rund 20 Hektar, in der bis zu 50 000 Sendungen pro Stunde sortiert werden können.

In Bochum läuft Ende des Jahres des Autofertigung aus. Betroffen sind mehr als 3000 Opel-Beschäftigte. Die neuen Arbeitsplätze sollen sozialversicherungspflichtig und tarifgebunden sein. "Wir freuen uns, mit der Deutschen Post DHL ein Traditionsunternehmen und den Branchenführer der Logistikindustrie für den Standort Bochum gewonnen zu haben", sagte Opel-Personalvorstand Ulrich Schumacher.

Andere Investoren würden sicher bald folgen. Opel bietet den ausscheidenden Mitarbeitern in Bochum Abfindungen, Vorruhestandsprogramme, Weiterbildungen oder den Wechsel innerhalb des Konzerns an und investiert dafür mehr als 500 Millionen Euro. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare