AfD-Fraktion in NRW verschiebt Entscheidung über Pretzell-Nachfolge

+

Düsseldorf - Die AfD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag verschiebt die Entscheidung über ihre neue Spitze um eine Woche. Wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte, sollen die Vorstandswahlen nun erst am 6. Oktober erfolgen - statt, wie ursprünglich geplant, schon an diesem Freitag.

Der bisherige Vorsitzende Marcus Pretzell hatte am vergangenen Dienstag seinen Austritt aus der AfD angekündigt und will sein Landtagsmandat künftig ohne Fraktionszugehörigkeit ausüben. 

AfD-Fraktionsvize Markus Wagner hatte der dpa gesagt, er stehe als Vorsitzender bereit, wenn er gefragt werde. Möglicherweise werden noch andere Abgeordnete ihren Hut in den Ring werfen - etwa der zweite Vize Helmut Seifen. 

Mit dem Rückzug von Pretzell will auch Alexander Langguth die rechtspopulistische Fraktion verlassen, die damit noch 14 Parlamentarier umfasst. 

Der Fraktionssprecher erklärte die Verschiebung der Vorstandswahlen mit Terminkollisionen bei einigen Abgeordneten. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.