Acht Feuerwehrleute bei Explosion verletzt

+

[UPDATE 13.30 Uhr] 13LEVERKUSEN - Bei einem Brand in Leverkusen sind am Montag acht Feuerwehrleute verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, gab es eine Explosion in einem Teppichgeschäft.

Nach dem nächtlichen Einsatz in einem mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus in Leverkusen mussten noch fünf Feuerwehrmänner in Kliniken behandelt werden.

"Mit schweren Verbrennungen und ernsthaften gesundheitlichen Beeinträchtigungen", sagte der Leiter der Leverkusener Feuerwehr, Hermann Greven.

Zwei Anwohner wurden wegen leichter Rauchvergiftungen behandelt. Nach Abschluss der Löscharbeiten sollte die Standfestigkeit des Gebäudes überprüft werden.

Danach wollte die Polizei nach der Brandursache forschen. Die Feuerwehr war Greven zufolge in der Nacht gegen 3.00 Uhr gerufen worden.

Zunächst habe nach Bewohneraussagen der Verdacht bestanden, es könnte sich noch eine ältere Dame im brennenden Haus befinden.

Während vier Trupps mit je zwei Einsatzkräften im Gebäude nach der vermeintlich vermissten Person suchten, kam es zur Eskalation und einem schnellen Ausbreiten der Flammen.

"Es hat eine Durchzündung gegeben - wodurch ausgelöst, wissen wir noch nicht", sagte Greven. Alle acht Feuerwehrleute seien dabei verletzt worden. Im Haus fand sich keine Person mehr. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.