"Abi-Streich" mit Feuerlöscher: Neun Schüler ins Krankenhaus

+

Zülpich - Nach einem missglückten "Abi-Streich" sind am Freitag in Zülpich (Kreis Euskirchen) neun Schüler ins Krankenhaus gekommen.

Ein 19-jähriger Abiturient eines Gymnasiums habe auf dem Schulhof der benachbarten Realschule einen Feuerlöscher entleert, berichtete die Polizei. Dabei gelangte das Löschpulver in die Luft. 

Insgesamt 78 Schüler, die durch die Pulverwolke liefen, klagten anschließend über Reizungen der Atemwege und der Augen. Neun von ihnen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. 

Nach Angaben des eingesetzten Notarztes ist das Pulver nicht gesundheitsgefährdend. Den 19-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare