Zwischen Werl und Soest

Unfall auf der A44: Zwei Insassen verletzt

Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwochabend auf der A44 zwischen Werl und Soest.
+
Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwochabend auf der A44 zwischen Werl und Soest.

[Update 21.42 Uhr] Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei sind am Mittwochabend zu einem Einsatz auf der Autobahn ausgerückt.

Werl/Soest - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 44 in Fahrtrichtung Soest wurden zwei Fahrzeuginsassen leicht verletzt.

Laut Polizei-Sprecher Sven Schönberg ging die Unfallmeldung gegen 20.20 Uhr ein. Der Auffahrunfall hatte sich in Höhe Rastplatz Röllingser Graben ereignet. Die Unfallursache blieb zunächst unklar.

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, standen die beiden Unfallfahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen. Die Insassen konnten sich selbst aus ihren Fahrzeugen befreien. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und half beim Räumen der Unfallstelle.

Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwochabend auf der A44 zwischen Werl und Soest.

Nach einer kurzzeitigen Vollsperrung der Fahrtrichtung konnte der Verkehr rasch wieder einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Brandgeruch im Fahrradladen

Es war nicht der erste Einsatz für die Werler Feuerwehr am Mittwoch. Am Nachmittag waren die Einsatzkräfte zu einem Fahrradgeschäft am Neuwerk ausgerückt. Dort war ein Brandgeruch in der Decke gemeldet worden.

Wegen Brandgeruchs wurde die Feuerwehr zum Fahrradladen gerufen.

Die Feuerwehr entfernte die Deckenplatten und kontrollierte die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera. Einen Brandherd habe man aber nicht finden können, so ein Feuerwehrsprecher. Ursache für den Geruch könnte ein defekter Trafo gewesen sein. Ein Elektriker habe sich der Sache angenommen.

Einen Einsatz für Feuerwehr, Polizei sowie die Besatzungen zweier Rettungshubschrauber zog - ebenfalls am Mitwochabend - auch ein Unfall mit Motorrädern zwischen Warstein-Hirschberg und Arnsberg-Oeventrop nach sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare