8.000 Puten sterben bei Feuer in Mastbetrieb

+
Symbolbild

Borken - 8.000 Puten sind bei einem Feuer auf dem Gelände eines Mastbetriebs im Münsterland verendet.

Nach ersten Erkenntnissen war der Brand am Donnerstagabend wegen eines technischen Defekts in einer Futteranlage in dem Borkener Betrieb ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. 

Auf den Stall selbst griffen die Flammen aber nicht über. Es breitete sich dichter Rauch aus. Die Tiere erstickten. In einer ersten Mitteilung hatte es noch geheißen, der Stall brenne komplett.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare