3100 Haushalte in Dortmund zeitweise ohne Strom

+
Symbolbild

Dortmund - Zwei Stromausfälle haben am Sonntag und Montag insgesamt rund 3100 Haushalte in Dortmund vorrübergehend lahmgelegt.

Am Sonntagabend waren die östlichen Stadtteile Wambel und Brackel betroffen, am Montagvormittag der südlich gelegene Stadtteil Hörde. In beiden Fällen war die Stromversorgung nach rund 45 Minuten wiederhergestellt. Obwohl beide Gebiete dicht beieinander liegen, hätten die beiden Ausfälle nichts miteinander zu tun, betonte eine Sprecherin der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW21) am Montag. Beim zweiten Ausfall sei "bei Bauarbeiten ein Kabel beschädigt" worden. Der Ausfall am Vorabend sei vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare