Erster Verdacht: 24-Jähriger schwer verletzt

+

[UPDATE 24. Februar] DORTMUND - Am frühen Sonntagmorgen wurde ein junger Mann vor einer Disco im Dortmunder Norden durch einen Messerstich verletzt. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein 24-jähriger Mann wurde am Sonntagmorgen gegen 3.23 Uhr im Dortmunder Norden durch einen Messerstich schwer verletzt.

Das Opfer musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zuerst konnte Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Am Dienstag befand sich das Opfer nicht mehr in Lebensgefahr.

Zeugen geben Hinweis auf Tatverdächtige

Den ersten Zeugenaussagen zur Folge war der Geschädigte mit zwei Begleiterinnen, 25 und 27 Jahre alt und ebenfalls aus Bottrop, auf dem Weg zu seinem Auto. Hierbei wurden die beiden Frauen von den unbekannten Tätern aus einem Fahrzeug heraus belästigt. Hierdurch entwickelte sich zunächst eine verbale Auseinandersetzung zwischen den Frauen und den Unbekannten, in die sich wenig später auch der 24-Jährige einschaltete. Die beiden Unbekannten stiegen aus und es kam zu einem kurzen Handgemenge, in dessen Verlauf einer der beiden Täter zustach.

Ermittlungen dauern an

Mittlerweile ist ein Tatverdächtiger auf Grund des Herner Kennzeichens des Fluchtfahrzeugs ermittelt.

Die polizeilichen Maßnahmen dauern nach wie vor an.

Die Polizei Dortmund sucht nach weiteren Zeugen der Tat. Zeugen die Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort der Täter geben können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare