In Schlangenlinien mit gestohlenem Tresor unterwegs

KÖLN - Im Kampf gegen die schlechte Aufklärungsquote von Wohnungseinbrüchen hat die Polizei unerwartet Schützenhilfe bekommen: Mit einem gestohlenen Tresor im Auto und gestohlenen Kennzeichen am Wagen hat ein Autofahrer auf der Autobahn 4 bei Köln durch Schlangenlinien das Interesse der Beamten wecken können.

Lesen Sie auch:

- Verfolgung auf Autobahn - Diebe flüchten vor Polizei

Der 23-Jährige lieferte sich noch eine Verfolgungsjagd rund um Köln. Als die Gesetzeshüter zahlreiche Streifenwagen um ihn versammelt hatten, gab er auf, berichtete ein Polizeisprecher am Freitag in Köln.

Ermittlungen zufolge stammt der Safe aus einem Einbruch am Dienstag in Köln-Nippes. Der 23-Jährige stand während der Verfolgungsjagd vermutlich unter Drogen. Näheres soll nun eine Blutanalyse klären. Bei ihm im Auto wurden ein 22-Jähriger Mann und eine 24-jährige Frau festgenommen. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare