20.300 Arbeitslose mehr im Juli

DÜSSELDORF - Mit Beginn der Sommerferien hat die Arbeitslosigkeit in Nordrhein-Westfalen zugenommen. Die Arbeitslosenquote stieg im Juli auf 8,2 Prozent, im Juni hatte sie noch bei 8,0 Prozent gelegen.

Fast 748 000 Menschen suchten einen Job, das waren etwa 20 300 mehr als noch im Juni. Nach Angaben der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen vom Dienstag ging die Zunahme der Arbeitslosigkeit im Juli zu fast zwei Dritteln auf den Anstieg bei den jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren zurück. Die Chefin der Regionaldirektion, Christiane Schönefeld, sagte: "Der NRW-Arbeitsmarkt tritt derzeit auf der Stelle." Das Ende der Schulzeit und von Ausbildungen präge jedes Jahr mit Beginn der Sommerferien den Arbeitsmarkt. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare