20-Jährige am Dortmunder Bahnhof angegriffen

DORTMUND - Eine 20 Jahre alte Frau aus Detmold ist nach Polizeiangaben von einem möglicherweise rechtsextremen Schlägerpaar verletzt worden.

Die beiden Unbekannten - ein Mann und eine Frau - hätten die 20-Jährige in der Nacht zum Sonntag in einem Schnellrestaurant am Dortmunder Bahnhof angegriffen, teilte die Polizei am Montag mit. Da das Opfer dunkelhäutig ist und die Täter Kleidung aus der rechten Szene trugen, seien fremdenfeindliche Motive nicht auszuschließen.

Die Frau habe die 20-Jährige zu Boden geschlagen und auf sie eingetreten. Erst als eine Freundin des Opfers eingriff, flüchtete die Schlägerin mit ihrem Begleiter. Die 20-Jährige erlitt Prellungen und verlor einen Zahn. Jetzt ermittelt der polizeiliche Staatsschutz. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare