17-Jähriger verursacht mit unterschlagenem Pkw Verkehrsunfall - sechs Verletzte

DORTMUND - Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt sechs Verletzten kam es Donnerstagnacht gegen 00.27 Uhr in Dortmund-Eving auf der Derner Straße. Der Fahrzeugführer, ein 17-jähriger Dortmunder ohne Fahrerlaubnis, wurde dabei schwer verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen entwendete der 17-Jährige aus einer Werkstatt einen Pkw Opel Vectra, lud dann auf dem P&R-Parkplatz Schulte-Rödding noch weitere fünf Jugendliche im Alter von 15-17 Jahren ein und los ging die Fahrt auf der Derner Straße.

Überhöhte Geschwindigkeit, mangelnde Fahrerfahrung und nasse Fahrbahn führte dann dazu, dass der Pkw am Ende einer Linkskurve in Höhe der Straße An den Teichen außer Kontrolle geriet. In Höhe Stichlingweg prallte das Fahrzeug dann gegen einen Laternenmast und blieb auf der Seite liegen. Trotz dieser Seitenlage konnten sich die jungen Leute selbst aus dem Fahrzeug befreien. Alle hatten einen Schutzengel, denn nach Aussagen eines Jugendlichen soll der Pkw mit einer Geschwindigkeit von 150 km/h gefahren worden sein.

Während der Fahrer weiterhin in einem Krankenhaus stationär behandelt wird, konnten alle anderen Fahrzeuginsassen nach ambulanten Behandlungen entlassen werden. Der unfallbedingte Gesamtschaden beträgt 19.000 Euro.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare