17-Jähriger mit selbstgebautem Motorrad schwer verletzt

+
Das Foto der Polizei zeigt das selbstgebaute Motorrad.

Kürten - Ein 17-Jähriger hat sich bei einem Unfall mit einem selbstgebauten Motorrad in Kürten im Bergischen Land schwer verletzt.

Der Jugendliche kam mit dem Gefährt am späten Mittwochabend von der Straße ab, flog über einen Zaun und wurde so schwer verletzt, dass der Rettungsdienst ihn in eine Unfallklinik bringen musste, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. 

In dem Motorrad war laut Polizei ein 7,5 PS starker Motor verbaut. "Der ist für Geschwindigkeiten bis 80 Stundenkilometer geeignet", erklärte Polizeisprecher. Vorne am Motorrad war ein Doppelrad angebracht, das vermutlich zuvor als Schubkarrenrad diente. 

Mechanisch habe der 17-Jährige Talent bewiesen, so die Einschätzung des Polizeisprechers. Trotzdem kommt ein Strafverfahren auf den Bastler zu, der nicht einmal einen Führerschein besaß. - dpa 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare