Heißer Montag im Kreis Warendorf

16-Jährige bringt Granate mit - Beckumer Schule geräumt

+
Symbolbild

Beckum - Eine 16-jährige Schülerin aus Beckum hat den Wunsch nach Anschaulichkeit im Unterricht wohl zu genau genommen. Für das Projekt "Vergangenheit" brachte sie am Montag eine Brandgranate aus dem Zweiten Weltkrieg mit in die Schule.

Die Folge: Die Real- und Sekundarschule wurde auf Vorsichtsgründen geräumt, der Elternsprechtag abgesagt. Wie die Polizei berichtete, gab ein in Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes schließlich Entwarnung. Der Blindgänger, den der Opa des Mädchens bereits 1943 auf einem Acker gefunden und in einer Scheune aufbewahrt hatte, war ungefährlich. Einkassiert hat ihn der Fachmann dennoch. Die Schülerin hatte den Gegenstand ohne Wissen des Opas mit zur Schule genommen.  - dpa/eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.