15-Jähriger wegen Spielzeugpistole von Polizei festgenommen

+
Symbolbild

Düsseldorf - Mit gezogenen Waffen haben Polizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof einen 15-Jährigen gestellt, der mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole unterwegs war.

Eine Frau hatte der Polizei gemeldet, dass ein Junge mit einer Waffe im Hosenbund am Bahnhof herumlaufe. Die Beamten zögerten nicht und forderten den 15-Jährigen mit vorgehaltenen Pistolen auf, sich sofort auf den Boden zu legen. Anschließend legten sie ihm Handschellen an und durchsuchten ihn. Dabei fanden sie am Mittwochabend die Spielzeugpistole und ein Cuttermesser. Ausweisen konnte sich der Junge mit seinem Schülerausweis. Seine Mutter durfte ihn dann auf dem Polizeirevier abholen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare