Wie bei 007: "BO-ND" filmreif geflüchtet

+

ESSEN - Die Polizei Essen hat sich eine filmreife Verfolgungsjagd mit einem Opel Astra geliefert. Wie bei 007 und Co. raste der Fahrer über die Gegenfahrbahn, missachtete rote Ampeln, gefährdete andere Autofahrer. Doch passend zum auffälligen Kennzeichen "BO-ND 1234" gelang ihm die Flucht, obwohl er vermeintlich umstellt war.

Die spektakuläre Jagd spielte sich bereits am frühen Dienstagmorgen im Essener Stadtteil Frohnhausen und auch auf der A40 ab. Kurz nach 1 Uhr beobachteten Polizisten einen roten Opel Astra, den sie überprüfen wollten. Als der Fahrer die Absicht der Beamten erkannte, gab er Gas und flüchtete er kreuz und quer durch Frohnhausen, auch durch verkehrsberuhigte Straßen und Tempo-30-Zonen.

Funken der Karosse flogen laut Polizeibericht, als der Opel über die Straßenschwellen raste. An der Hobeisenstraße bog der Wagen auf die Autobahn 40 in Richtung Dortmund, auch hier gefährdete er andere Verkehrsteilnehmer. An der Ausfahrt Frillendorf verließ er die Autobahn und bog unmittelbar in das Gewerbegebiet an der ehemaligen Zeche Katharina ein.

Obwohl dieser in sich geschlossene Bereich sofort umstellt wurde, gelang es dem Fahrer mit seinem Fahrzeug offenbar, durch ein Schlupfloch in den angrenzenden Grünbereich der Stattropsaue zu flüchten.

Im Polizeibericht heißt es abschließend: "Ob die Buchstabenkombination des gestohlenen Kennzeichens den Fahrer zu seiner halsbrecherischen Fahrt animierte, konnte die Polizei bislang leider nicht klären."

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare