Züchter laden die Jugend der Gemeinde ein

Laden die Jugend der Gemeinde und geben jede Hilfestellung für den Einstieg in die Kaninchenzucht: Die Mitglieder des W514

WICKEDE ▪ Auf ein ereignisreiches Jahr blickten die Mitglieder des Kaninchenzuchtvereins W 514 in ihrer Jahreshauptversammlung zurück. Vorsitzender Martin Beckmann würdigte in seinem Jahresbericht das Engagement der heimischen Züchter bei verschiedenen Ausstellungen, Veranstaltungen und Arbeitseinsätzen wie auch die Erfolge bei Bundes-, Landes-, Kreis- und Lokalschauen.

Erfreulich sei das vorbildliche Gemeinschaftsleben, was sich besonders bei Stallbesichtigung, Familiennach-mittag und Vereinsausstellung gezeigt habe. Wenn sich auch der Mitgliederbestand leicht rückläufig entwickele, sei mit 21 Zuchtfreunden doch noch eine ordentliche Grundlage für eine gute Zuchtarbeit in der Ruhrgemeinde gegeben.

Zuchtwart Andreas Westhoff stellte fest, dass die Aufzucht im Vorjahr nicht günstig verlaufen sei, so dass weniger Tiere als gewohnt tätowiert werden konnten. Dennoch hätten heimische Züchter erfolgreich ausstellen können. Jugendobmann Helmut Heinze hob in seinem Jahresbericht Erfolge der Jungzüchterin Carina Westhoff bei verschiedenen Ausstellungen hervor. Leider habe sich die Jugendgruppe altersbedingt weiter verkleinert. Daher würde sich der Ortsverein über an der Kaninchenzucht interessierte Jugendliche freuen. Jugendobmann Heinze gibt gerne jederzeit nähere Informationen.

Kassenwart Andreas Westhoff stellte eine zufriedenstellende Kassenlage vor und erhielt auf Antrag der Kassenprüfer die Entlastung durch die anwesenden Mitglieder. Die Vorstandswahlen brachten jeweils die einstimmige Wiederwahl von 2. Vorsitzen-den Willi Holste, Kassenwart Andreas Westhoff, Jugendobmann Helmut Heinze, Pressewart Martin Beckmann und 2. Schriftführer Helmut Heinze. Zum Ausstellungsleiter für 2012 wurde erneut Andreas Westhoff und zur Kassenprüferin Claudia Holste gewählt.

Regelmäßige Versammlungen, Stallbesichtigung, Familiennachmittag, die Lokalschau am 3. und 4. November im Bürgerhaus sowie die Teilnahme an weiteren Ausstellungen bestimmen das diesjährige Vereinsleben.

Erfolgreich stellten Züchter des heimischen Kaninchenzuchtvereins W 514 bei der jüngst in Hamm stattgefundenen Landesschau aus. Ernst Prünte erzielte mit „Blauer Wiener“ 97,5 Punkte und wurde Landessieger. Mit seiner Zuchtgruppe erreichte er 386 Punkte und holte den Züchterleistungspreis ebenso wie Helmut Heinze mit „Dalmatiner Rex schwarz-weiß“ (382,5), Andreas Westhoff mit „Deutsche Klein-Widder weiß“ und „Weiß-Rex“ (je 383,5).

Gute Ergebnisse auch für Theo Arndt mit „Sachsen Gold“ und Helmut Kuhnert mit „Groß-Chinchilla“. Bei der Jugend kam Carina Westhoff mit „Zwergwidder wildfarben“ auf sehr gute 384 Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare