Kuriose Pkw-Bergung in Echthausen

Mit Auto mitten im Wald steckengeblieben

Autobergung mitten im Wald
+
Mit einem geländegängigen Fahrzeug wurde der Kleinwagen aus dem Wald gezogen.

Kuriose Autobergung im Echthauser Wald: Irgendwie muss der junge Mann am ganz frühen Samstag „etwas“ vom Weg abgekommen sein. Denn plötzlich steckte er mit seinem Wagen dort fest, wo sich sonst nur Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

Wickede - Auf seiner Fahrt mitten durch den Echthauser Wald entschied er sich beim Abbiegen an der Sternbuche für den dort abzweigenden nordwestlichen Pfad. Der endet vor den Gärten der Häuser in der „Siedlung“.

Die Grundstücke an der Häuserzeile eingangs Echthausens steigen Richtung Echthauser Wald steil an und reichen bis direkt an die Fortflächen. Nur ein schmaler Patt liegt noch zwischen den Gartenzäunen und dem Wald. Und genau auf diesem Patt hatte sich der mit zwei Personen besetzte Wagen festgefahren.

Während Nachbarn gegen 3.30 Uhr vom Rangierlärm wach wurden und höchst irritiert Scheinwerfer und Bremslichter im dunken Wald ausmachten, versuchte der junge Fahrer auf den abschüssigen Grasflächen noch, ob die Reifen mit untergelegten Fußmatten greifen würden. Keine Chance.

Wohl oder übel musste er sich nebst Beifahrer zu Fuß auf den Heimweg machen. Die beiden verschafften sich kurzerhand Zugang zu einem der Gärten, gelangten von dort hinunter zur Straße, die nun per pedes statt auf vier Rädern zurück nch Wickede führte.

Am Samstag half dann kurz nach Mittag ein geländegängiges Bergungsfahrzeug mit Unterstützung von Anwohnern, den Kleinwagen über den schmalen Grasweg wieder bis zur Sternbuche hinauf zu ziehen. Von dort aus schaffte der havarierte Renault Clio den Rückweg alleine.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare