Schützenorden einst und jetzt

Wickedes Geburt und die Mondlandung...

+
Der 50 Jahre alte Orden...

Wickede - Zuversicht und unternehmerischer Mut ranken sich um die Geburtsstunde der Gemeinde Wickede (Ruhr). „Ein großer Schritt für die Menschheit“ - auf dieses weltberühmte Zitat nämlich nahmen vor ziemlich genau 50 Jahren Rudolf Hillebrand und Marianne Werneke als Königspaar der Wickeder Johannes-Bruderschaft Bezug. 

Als Regentenpaar hatten der Wickeder Industriepionier und seine Schützenkönigin seinerzeit der Tradition folgend den Orden für die Königskette anfertigen lassen. Die Vorderseite schmückt eine Miniatur jener Saturn-V-Rakete, mit der die Astronauten Neil Armstrong, Edwin Aldrin und Michael Collins am 16. Juli dieses auch für die Gemeinde historischen Jahres zum Mond aufbrachen. 

Rudolf Hillebrand und Marianne Werneke verbanden beide Ereignisse miteinander. Denn während auf der Vorderseite ihres Ordens die Rakete gen Himmel zeigt, vermerkt die Gravur auf der Rückseite: „I. Königspaar der Großgemeinde Wickede/Ruhr“. So wird jener Schützenorden von damals zum Bindeglied zwischen der Geburt der Gemeinde Wickede (Ruhr) und dem ersten Schritt eines Menschen auf einen anderen Himmelskörper.

 Und selbst wenn beide Ereignisse - die Geburt der Gemeinde und die erste Mondlandung - nicht unbedingt in derselben Liga spielen, so ehrt die Kommune doch nicht zuletzt, dass ein anerkannter Unternehmer der Gemeinde, der den unternehmerischen Blick und das Gefühl fürs richtige Verhältnis vielfach unter Beweis gestellt hat, die beiden großen Momente aus heimischer Sicht auf eine Stufe gestellt hat.

Wobei man fast schon sagen kann, dass Neil Armstrong und seine beiden Mitflieger durchaus Glück hatten, dass ihre Mission auf dem Mond auch von Erfolg gekrönt war - sonst wären sie wohl nicht in Verbindung mit der Geburtsstunde Wickedes verewigt worden... 

Und dann ist da noch der neue Orden für die Königskette der Johannes-Bruderschaft - beigesteuert vom noch amtierenden Königspaar Daniel und Lana Luig. Die Form ähnelt einem Ei - wen wundert’s, nimmt das Paar damit doch Bezug auf die Abstammung vom Hühnerhof. 

Die 200 steht für das Jubiläumsjahr. Unter der Krone mit den Namen des Königspaares finden sich am Fuße Personen, mit denen die Gravur „Familien-Hofstaat“ symbolisch umgesetzt werden soll - „...weil unser Motto seit Schützenfest ,Familie’ war und ist“, so König Daniel. Auf der Rückseite sind alle Namen der Hofstaatpaare eingeprägt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare