Gemeinde zieht positives Resümee

Regen kann Weihnachtsmarkt nicht erschüttern

+
Die „Lebendige Krippe“ ist stets ein Blickfang.

Wickede. „Entzünde ein Licht in meinem Herzen, das auch für andere leuchten mag!“ Pfarrer Dr. Christian Klein fand am Sonntagmorgen im ökumenischen Gottesdienst im Rahmen des diesjährigen Wickeder Weihnachtsmarktes im voll besetzten Bürgerhaus die passenden Worte zum Umgang miteinander und zur Verwirklichung der christlichen Werte.

Zwar hatte der am Sonntag allgegenwärtige Regen den geplanten Freiluft-Gottesdienst auf dem Marktplatz verhindert, aber die Weihnachtsmarkt-Chef-Organisatorinnen Ruth Hornkamp und Marion Voss hatten einen Plan-B in der Tasche: Im Bürgerhaus folgten fast 400 Gläubige, darunter sehr viele Kinder, den Worten von Pfarrer Klein und Vikar Alexander Plümpe. 

Sie forderten ihre Zuhörer dazu auf, im Advent nicht nur das Haus zu säubern und zu schmücken, sondern auch „im Inneren“, also im Herzen aufzuräumen und sich bereit zu machen für das Ankommen Christi zum Weihnachtsfest. Das Familienzentrum St. Antonius im Verbund hatte dazu passende Lied-, Wort- und Tanzdarbietungen vorbereitet. 

Am Sonntagmittag zog Ruth Hornkamp ein erstes Fazit: „Wir hatten zwei wundervolle Tage mit zufriedenen Weihnachtsmarktbesuchern, die Veranstaltungen auf der Bühne haben bestens geklappt, die Resonanz und die Stimmung waren super, und die Angebote der teilnehmenden Vereine und Einrichtungen wurden sehr gut angenommen. Wir sind einfach zufrieden, da kann uns der Regen am heutigen Sonntag nicht wirklich erschüttern.“ 

Dazu beigetragen hatten auch die beiden Grundschulen des Familienzentrums St. Antonius im Verbund, die Jugendfeuerwehr, die Feuerwehr und das Kolping-Musikcorps Werl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare