Wickeder Kräfte helfen im Rheinland: „Totales Chaos“

Florian Schreiber, Peter Esser und Marcel Horn von der Feuerwehr Wickede sind von der fünften Bereitschaft der Bezirksregierung zum Hilfseinsatz ins Rheinland berufen worden.

WICKEDE ▪ Drei Einsatzkräfte aus Wickede helfen gegenwärtig, nach dem Jahrhundertsturm das größte Chaos im Rheinland zu beseitigen. Florian Schreiber, Peter Esser und Marcel Horn wurden am Mittwoch um vier Uhr in der Frühe alarmiert und fanden sich schon 100 Minuten später mit einem Rüstwagen am Treffpunkt in Unna ein, von wo aus der Einsatz weiter ins Rheinland führte.

„Ein Bild der Verwüstung“, hieß es am Nachmittag in einer ersten Reaktion gegenüber unserer Zeitung. „An jeder Ecke und in jeder Straße liegen entwurzelte Bäume und Äste“. Sie haben Autos unter sich begraben oder lehnen tonnenschwer gegen Häuserwände und Dächer. „Wir arbeiten in kleinen Gruppen Einsätze nach Priorität ab“, kam die Kurzinfo aus Düsseldorf-Stockum, wo die drei Feuerwehrmänner aus der Ruhrgemeinde eingesetzt sind. Wie lange sie vor Ort sein werden, ist noch nicht ganz klar. Sicher ist für die Helfer aber eines: „Alle Folgen hier zu beseitigen - das wird noch Wochen dauern“. ▪ hütt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare