Am Rande

Wunsch ans Universum

Einfach mal was beim Universum bestellen: Was Hape einst vom Jakobsweg berichtete, ist längst keine Eintagsfliege. Überall auf der Welt schwören Autoren, Referenten und Redner auf die Kraft des Wünschens. So auch die Wickederin, die jetzt in Wandergefilden unterwegs war.

Üblicherweise, wenn sie auf Schusters Rappen das Land erkundet, hat sie immer Kaugummi dabei. Beflügelt irgendwie das Laufen, sagt sie und wird von einer Studie bestätigt: Spaziergänger mit Kaugummi legten schneller eine größere Strecke zurück, heißt es da. 

Beim jüngsten Gang aber hatte die Wickederin vergessen, Kaugummi einzupacken. Bergauf, bergab, durch sattes Grün, über blanken Fels - all das begeisterte sie zwar. Aber ihr Kaugummi vermisste sie merklich. Oder anders: Sie wünschte es sich inständig. 

Dann geriet an einem Waldrand eine Sackgasse in ihren Blick, eine verlassene Straße mit Haus einsam und allein an einem Wendehammer. Aber was leuchtet da als kleine bunte Box an der Hauswand? Ein Kaugummi-Automat!

Einer von anno dazumal, so wie er auch noch an der Tomatenbar gegenüber vom Freibad hängt. Die Wickederin traute ihren Augen nicht. Wie’s der Zufall will, hatte sie sogar 20 Cent in der Tasche, und um ihr Glück komplett zu machen, kullerte ihr nach dem Drehen an dem kleinen Knauf ein frisches, in Folie eingepacktes Kaumgummi in die geöffnete Handfläche.

Wenn das keine prompte Lieferung ist. Also: Einfach mal was beim Universum bestellen...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare