MGV künftig mit Verstärkung vom Ex-Werkschor?

Sie können es noch: Die Sänger des bisherigen MHP-Chores beim ersten Treff im „Ruhestand“. Die Einladung, beim MGV mitzuwirken, wurde sehr wohl gehört.
+
Sie können es noch: Die Sänger des bisherigen MHP-Chores beim ersten Treff im „Ruhestand“. Die Einladung, beim MGV mitzuwirken, wurde sehr wohl gehört.

Wickede - Die Gemeinschaft der MHP-Sänger funktioniert auch nach dem Beschluss zur Chorauflösung bei der Jahresversammlung vor zwei Wochen bestens.

Beim ersten Zusammentreffen von 17 ehemaligen „Werkschor-Sängern“ war im Bürgerhaus Gemütlichkeit Trumpf, wurden spontan auch beliebte Lieder wie „Das Mädchen vom Lande“ angestimmt, was sich nach wie vor hören lassen kann. Gegen Ende des Treffens statteten „Quartett“- Vorsitzender Werner Teutenberg und sein Schriftführer Hubert Nasse dem „Chor im Ruhestand“ einen Besuch ab, um die Sänger einzuladen, beim MGV einzusteigen. Denn auch der „Quartett“-Chor hat Zukunftssorgen, die befreundete Partner-Chorgemeinschaft Neheim will im Sommer aufhören. Bei größeren Konzerten wie auch zuletzt beim wunderbaren Weihnachtskonzert in der St.-Antonius-Pfarrkirche verstärkten Neheimer Sänger den Wickeder MGV, was sehr gut harmonisierte. „Es wäre doch sehr begrüßenswert, wenn durch die Verstärkung aus euren Reihen die gute Tradition des Wickeder Sängerwesen noch einige Jährchen fortgeführt werden könnte“, so MGV-Chef Werner Teutenberg. Dessen Anliegen fiel bei den ehemaligen MHP-Sängern durchaus auf fruchtbaren Boden, wie Ehrenmitglied und langjähriger MHP-Chor-Vorsitzender Werner Zimpel gestern mitteilte. Denkbar also, dass am Ende die Auflösung des MHP-Chores doch noch ein Gutes für die Wickeder Chorszene und damit für die gesamte heimische Kulturlandschaft mit sich bringt... - ah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare