Wie verhext

Vierter Unfall in fünf Tagen: Polizei prüft Ampelphasen an Kreuzung 

+
Zwei leicht verletzte Personen und zwei fahrunfähige Fahrzeuge forderte der Unfall am Dienstag nach 21 Uhr auf der Kreuzung in Wimbern.

[Update 8. 29 Uhr] Wimbern - Zum vierten Mal innerhalb von fünf Tagen hat es am Dienstagabend an der Kreuzung der B63 mit der B7 geknallt. Kurz nach 21 Uhr prallten zwei Autos zusammen. Jetzt hat die Polizei die Schaltphase der Kreuzungsampel geprüft.

Gegen 21.04 Uhr befuhr ein 30-Jähriger aus Paderborn mit seinem Wagen die Mender Straße in Richtung Wickede. Nach eigenen Angaben fuhr er trotz Rotlichts der Ampeln an der Kreuzung der Mendener Straße /Arnsberger Straße geradeaus.  Ein 31-Jähriger Arnsbergerin fuhr zeitgleich bei Grünlicht aus Richtung der Zentralen Unterbringungseinrichtung über die Mendener Straße, um dann seine Fahrt in Richtung der Arnsberger Straße (B7) fortzusetzen. 

Auf der Kreuzung stießen die beiden Autos zusammen. 

Beide Autofahrer wurden dabei nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. 

Alarmierend: Der Unfall am Dienstagabend war bereits der vierte innerhalb von fünf Tagen an der gleichen Kreuzung. Aufgrund der vielen Unfälle im Bereich der Kreuzung führte die Polizei erneut eine Sichtprüfung der Ampelphasen durch. Die Beamten stellten laut Polizei keine Unregelmäßigkeiten fest. Aufgrund einer Zeugenaussage wurde von der Polizei eine zusätzliche Prüfung durch eine Fachfirma angeregt. 

Es ist der vierte Unfall in fünf Tagen an dieser Kreuzung: Erst am Montag hatte es dort einen schweren Unfall gegeben. Lesen Sie unsere Berichterstattung dazu - inklusive Chronik der Unfälle an dieser Kreuzung seit 2014.

Und auch am vergangenen Wochenende krachte es an dem Unfallschwerpunkt gleich zweimal.

Lesen Sie auch:

Borkenkäfer-Schäden: Landstraße wird zwei Wochen lang voll gesperrt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare