Am Rande

Schlappen-Karawane

Das Morgenprogramm der Wickederin im Hotel: Im Fitnessraum vor dem großen Gartenfenster aufs Fahrrad. Dort strampelt sie seit Minuten, als plötzlich draußen auf dem Steinweg zum Pool im Gänsemarsch die Schwestern vorbei schlackern, Gummikappe auf, Bademantel an, Handtuch überm Arm, Schlappen am Fuß. Minuten später aber kehren sie schon zurück - unveränderte Optik, Haare trocken

Nach weiteren Minuten das selbe Schauspiel wieder Richtung Pool, dann erneut zurück und nochmal Richtung Pool - aber diesmal mit einem Uniformierten, der kurz darauf zurückkehrt. 

Die Wickederin auf dem Trainingsfahrrad perplex: Was ist denn da los? 

Die spätere Auflösung ergibt, dass die Schwestern beim ersten Besuch unten im Pool den Wassersauger entdeckt haben und zurück zur Rezeption marschieren, um den Pool geräumt zu bekommen. 

Nachdem sie das selbst zu erledigen haben, entdecken sie am Beckenrand dann eine unappetitliche Verunreinigung, die nach einem weiteren Schlappen-Marsch der Rezeption gemeldet wird. 

Die schickt den Securitymann zur Abhilfe mit, und erst dann geht’s ins Wasser. 

Währenddessen hat die Wickederin auf ihrem Trimm-Fahrrad plötzlich diesen Karnevalshit im Kopf: „Die Karawane zieht weiter...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare