Am Rande

Mit dem 100-Jährigen auf Tour

Klischee Am Rande Wickede
+
Am Rande

Mit Senioren reisen setzt bisweilen besondere Vorkehrungen voraus.

So waren die Wickederin und ihr Gatte jetzt mit dem 100-jährigen Mitfahrenden aufgebrochen, um im Camper Richtung Süden zu steuern.

Der alte Herr hatte seine allmorgendliche Medikamentengabe bekommen und es sich hinten im Auto gemütlich gemacht, die Fahrt hatte unsere Reisenden bis hinter Euskirchen gebracht, als der Gatte hektisch das Fenster schloss.

Warum, das bemerkte die Wickederin im nächsten Moment: Eine überaus intensive und durchdringende Duftnote stieg ihr in die Nase. „Müssen die jetzt noch misten?“, fragte sie und blickte auf die Felder rundherum.

Das hochgefahrene Fenster aber konnte den Gestank nicht eindämmen, im Gegenteil: Es wurde noch schlimmer. Der Blick zurück in den hinteren Teil des Fahrzeugs zeigte, warum: Dort befand sich der Senior der Reise offenbar in höchsten Verdauungsnöten, die ihn zum Teil auch schon übermannt hatten, und hechelte unserem Paar vorne entgegen.

Zu erwähnen ist hier vielleicht noch, dass es sich um einen 14-jährigen Hundeopa handelt – nach der gängigen Berechnung mit sieben malgenommen also runde 100 Jahre alt.

An Weiterfahrt war einstweilen nicht zu denken, mitten in der Eifel stand ein Reinigungs-, Lüftungs- und Frischluft-Stopp an, dankbar nahm unser Pärchen den öffentlichen Mülleimer zur Kenntnis, um sich der Hundedecke zu entledigen. Frei nach dem vom Leser zu ergänzenden Reim: „Vollgesch..., – weggeschmissen...“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare