Am Rande

Modehaus-Poker

Schickimicki im Urlaub: Mutter und Tochter hatte es im Bayernland in diesen schnieken Laden an der Flaniermeile verschlagen. Mit einem gurrenden „Grüß Gott“ schoss die Verkäuferin auf sie zu.

Bald hatte Töchterlein ein Kleid gefunden, das ihr sehr gefiel, aber nicht gerade günstig war. Die Verkäuferin witterte Morgenluft und brachte jetzt immer neue Modelle an, eines teurer als das andere. 

Mutter wurde bombardiert mit Komplimenten. „Geh schauns, gnäd’ge Frau, so ein hübsches Kind, da passt doch auch dieses Kleid ganz hervorragend“, hielt die Verkäuferin ihr ein weiteres teures Exemplar hin und gurgelte: „Wenn die liebe Tochter eines kauft, möcht’ die Frau Mama ihr das zweite vielleicht schenken?“. 

Schon leicht genervt wählte die Tochter ihren Favoriten: „Das nehme ich, können wir bitte zahlen?“. 

An der Kasse meinte die Verkäuferin mit traurigem Hundeblick zu Mutti: „Da wird das zweite Kleid, das allein hier bleiben muss, aber ganz unglücklich sein...“. 

Das war für Töchterlein zu viel. „Wenn das Kleid so unglücklich ist, dass es alleine zurückbleibt, lassen wir meins doch besser auch hier...“, sprach’s und ließ die Händlerin mit offenem Mund zurück...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare