Überfall im Wickeder Industriegebiet Westerhaar

Wie im Krimi: Bewaffnete Täter flüchten mit schwarzem Audi - Bargeld erbeutet

+
Ein schwarzer Audi A6 war das Tatfahrzeug bei einem bewaffneten Raubüberfall im Wickeder Industriegebiet Westerhaar (Symbolbild).

Es müssen Szenen wie aus einem Krimi gewesen sein, die sich im Wickeder Industriegebiet Westerhaar abgespielt haben. Bewaffnete und maskierte Täter erbeuteten Bargeld.

Wickede - Es passierte am Montagmorgen gegen 9.40 Uhr: Ein schwarzer Audi A6 fuhr an einem Bürogebäude im Wickeder Industriegebiet Westerhaar vor. 

Zwei maskierte und mit einer Pistole bewaffnete Täter sprangen aus dem hochmotorisierten Fahrzeug, der Fahrer blieb augenscheinlich im Wagen sitzen und wartete dort auf seine Komplizen.

Raubüberfall in Wickede: Täter mit Pistole bewaffnet

Nach Angaben der Kreispolizeibehörde Soest drangen die maskierten Täter dann gewaltsam in das Gebäude ein. "Unter Vorhalt einer Pistole forderte einer der Täter Bargeld", so die Polizei.

Anschließend seien die Räuber mit dem erbeuteten Geld in einen schwarzen Audi A6 Kombi mit BN-Kennzeichen (Bonn) gestiegen, in dem ein weiterer Tatverdächtiger gewartet habe.

Raubüberfall in Wickede: Auf der B63 verliert sich die Spur

"Die Drei fuhren anschließend mit dem Wagen in Richtung der Bundesstraße davon", teilten die Ermittler mit. Auf der B63 verlor sich dann offenbar die Spur der Räuber.

Einer der Täter sei  nach Zeugenangaben 1,70 bis 1,80 Meter groß gewesen und habe braunes Haar gehabt. "Er trug einen weißen Mundschutz und eine rotes Oberteil mit Kapuze", so die Polizei.

Raubüberfall in Wickede: Audi zuvor in Tatortnähe gesehen

Nach ersten Zeugenangaben sei der schwarze Audi A6 bereits einige Tage zuvor in der Nähe des Tatortes gesehen worden. Es ist wohl davon auszugehen, dass sich die Täter das betreffende Gebäude sehr gezielt ausgesucht hatten.

Die Kriminalpolizei bittet weitere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02922-91000 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare