Gefunden

Kind mutterseelenallein im Schlafanzug auf der Straße gefunden

Wickede - Mutterseelenallein stand das rund einjährige Kind am Donnerstagmorgen auf der Ringstraße, es hatte noch den Schlafanzug an.

Um 8.12 Uhr waren Zeugen auf den Jungen getroffen. Nachdem weder ein Elternteil in Sicht noch die Herkunft des Kindes zu klären war, wurde es kurz darauf an die Polizei übergeben.

"Der anderthalb Jährige war dort Barfuß, nur mit einem Schlafanzug bekleidet unterwegs. Er konnte den Zeugen nicht sagen woher er kommt", erklärte die Polizei.

Die Beamten brachten den Jungen einstweilen im Kindergarten unter, schalteten dann aber auch das Jugendamt ein.

Auflösung am Mittag

Zudem wurden bereits Überlegungen für den Fall angestellt, dass niemand das Kind vermisst. 

Gegen Mittag dann aber die Auflösung: Die Familie meldete sich bei der Polizei, die gegen 12.20 Uhr informierte, dass das Kind wieder in den Schoß der Familie zurückgekehrt sei.

Kind war "gesund und munter"

Von einer möglichen Verzweiflung des kleinen „Freigängers“ war übrigens nicht die Rede. Vielmehr sei das Kind „gesund und munter“ angetroffen und dann in Obhut genommen worden.

Wie der Junge unbemerkt verschwinden konnte und warum dies erst recht spät bemerkt wurde, wird das Kreisjugendamt mit der Familie klären. 

"Wichtig für alle Beteiligten ist, dass der "junge Mann" wohlbehalten wieder zu seiner Familie zurückkehren kann. Ende gut - alles gut!", heißt es abschließend von der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare