Weichen gestellt für einen neuen Pächter

Wer führt den Freibad-Kiosk in der Saison 2020? Bewerber willkommen!

+
Mit Spaß bei der Sache: Gastronom Nando (2.v.r.), hier mit seinem Team vor vier Jahren im Freibad-Kiosk, möchte sich in der kommenden Saison auf das Kerngeschäft im Eis-Café konzentrieren und hat im Einvernehmen mit der Gemeinde den Pachtvertrag für den Kiosk aufgehoben.

Wickede – Der Kiosk im Freibad Wickede soll einen neuen Pächter bekommen. Dafür wurden jetzt die Weichen gestellt.

Es war ein Versuch. Als die Betreiber der Eisdiele im Ort vor vier Jahren den Freibad-Kiosk übernahmen, war die Gemeinde dankbar, einen professionellen Nachfolger für das Ehepaar Teipel gefunden zu haben.

Aber in der Folge deutete sich an: Das Maß an persönlicher Zuwendung wie bei den Teipels, das mehr auf Passion denn auf wirtschaftlichem Kalkül basierte, würde einer betriebswirtschaftlichen Geschäftsführung wie von den Eheleuten Strade angestrebt nicht standhalten können.

Jetzt heben die Gemeinde und die jüngsten Pächter den Vertrag zum Jahresende einvernehmlich auf – die Chance für einen neuen Betreiber.

Das sind die Gründe für die Vertragsaufhebung

„Die Inhaber der Wickeder Eisdiele möchten sich in Zukunft auf ihr Geschäft an der Hauptstraße konzentrieren“, informiert jetzt das Rathaus zum Hintergrund.

Diner en Blanc im Freibad Wickede

„Wir haben den Kiosk 2018 gerne übernommen und würden das auch weiterhin machen, allerdings ist es uns mit dem Personal, das wir in der kommenden Saison haben, nicht verlässlich möglich“, führten die Eheleute Strade gegenüber Bürgermeister Dr. Martin Michalzik jetzt im Rathaus aus. 

Kioskbetrieb wird für 2020 ausgeschrieben

„Bürgermeister Michalzik bedankte sich für die Dienstleistungen rund um warme und kalte Snacks für die Freibadbesucher“, heißt es aus dem Rathaus weiter. Zum Jahreswechsel werde nun der Kioskbetrieb für das kommende Jahr ausgeschrieben. 

Das Freibad Wickede verliert sein grünes Dach

Dieses durchaus wetterabhängige Saisongeschäft in Wickedes beliebter Freizeitstätte sei eine reizvolle, aber auch anspruchsvolle Aufgabe. Gemeint ist damit nicht zuletzt die von anderen betriebswirtschaflichen Notwendigkeiten unabhängige Führung des Betriebs im Freibad. 

Die Gemeinde will bei der Neuvergabe „großen Wert auf eine verlässliche Abdeckung von Kernzeiten für die Kiosköffnung insbesondere während der Sommerferien legen“, sagt das Rathaus. Mit anderen Worten: Herrscht im Freibad Betrieb, soll auch der Kiosk geöffnet haben.

Brennt der Lorenz, brummt die Kasse

Zum Schaden eines Betreibers sollte das nicht sein. Denn viele frühere Jahre im Freibad haben gezeigt: Brennt der Lorenz, brummt die Kasse! Will heißen: Mit entsprechender Ausrichtung lässt sich im Freibad-Kiosk ein guter Euro verdienen. 

Saisonvorbereitungen im Freibad Wickede

Pool Party im Freibad Wickede (Ruhr)

Interessenten sind bereits jetzt eingeladen, „sich informell zu melden“, so das Rathaus. Mit einem passenden Konzept können sich potenzielle Interessenten also gute Chancen ausrechnen, den Zuschlag als neuer Kiosk-Chef zu erhalten. 

Zwar hält das Rathaus nach Aufhebung des Vertrages mit den jüngsten Betreibern fest, dass man sich „zu den genauen Rahmenbedingungen erst in der Ausschreibung näher festlegen“ könne und bis dahin noch intern den bisherigen Betrieb, die Kundenrückmeldungen und die Erfahrungen des Freibadteams und Fördervereins auswerten wolle; potenzielle Bewerber mit einem Faible für sonnigen Umsatz sollten aber durchaus schon mal im Rathaus vorfühlen.

Lesen Sie zum Freibad Wickede auch:

Neue Graffiti und gute Stimmung im Wickeder Freibad

Ganz in Weiß: Lauschige Nacht am Beckenrand

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare