Am Rande

Ganz tief ins Näpfchen

Es gibt Situationen, da möchte man am liebsten im Boden versinken. Beim Blick auf die Serie der tiefen Tritte ins Fettnäpfchen hat sich der Wickeder vor einiger Zeit einen ganz besonderen Lapsus geleistet.

Es war am Frühstückstisch und der Tag hatte eigentlich ganz vergnüglich angefangen, als eine Freundin anrief und am Telefon schluchzte.

Weil der Wickeder sie als höchst emotionalen Menschen kennen gelernt hatte, den das Mitgefühl schon im sehr frühen Stadium ordentlich bewegt, blieb er ruhig und versuchte, aus den ersten Sätzen zunächst einmal einen Sinn herauszufiltern. 

Nach dem so eben zwischen den tiefen Seufzern der Freundin Verstandenen konnte er eine gewisse Belustigung nicht unterdrücken und fragte fast lachend: „Was ist passiert? Dein Kater ist tot?“ Woraufhin die Freundin antwortete: „Nicht der Kater - mein Vater..."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare