Brandschutzübung

Bestnoten für die Grundschulen

Auch zur Ausrüstung wie etwa zum Atemschutz beantworteten die Kameraden alle Fragen. Weitere Fotos in der Galerie

Wickede - Zwei Brandschutzübungen gibt es im Schuljahr: die erste direkt zum Schuljahresbeginn wird vom Kollegium durchgeführt, um den Neuzugängen gleich mal wichtige Infos an die Hand zu geben, die andere im Frühsommer.

Dann folgt die „große“ Übung, bei der auch die Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn anrückt und einen Löschangriff simuliert. 

Diese zweite Übung im Schuljahr ist für die Mädchen und Jungen natürlich interessanter als die schulinterne, denn hier wird nicht nur was fürs Auge geboten, hier dürfen die Kinder anschließend sogar in die Feuerwehrwagen steigen und alles besichtigen. 

Davon machten die Mädchen und Jungen der Engelhard- und der Melanchthonschule auch gestern wieder regen Gebrauch, wollten zudem viele Details wissen - von der Technik über die Einsätze bis hin zur Frage, ob die Einsatzkräfte auch schon mal ein Todesopfer bergen mussten. 

Am Ende gab’s für beide Grundschulen Bestnoten: Evakuierung und Sammeln auf den zugewiesenen Schulhofflächen - all das klappte hervorragend.

 Und auch dafür sind Übungen da: Der Alarm brachte ohne weitere Gefährdung nicht zuletzt einen technischen Defekt an der Anlage der Engelhardschule zutage, der jetzt repariert werden kann, um im Ernstfall wieder in vollem Umfang gewappnet zu sein. - ate/hütt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.