Am Rande

Ein schnelles Bier

Den Gastgeber plagt ein lästiges Zipperlein: Üble Schmerzen im Rücken, deren Ursache man schon im MRT nachgeforscht hat, die vor allem aber nun dazu führen, dass er seit einiger Zeit nur mit dem Rollator unterwegs ist.

Nun aber rückt erstmal seine Gattin in den Vordergrund. Die Wickederin nämlich hat Geburtstag, gemeinsam begrüßt man die Gäste – sie mit einem Strahlen, er mit Rollator. 

Nach dem Willkommen folgt die Frage nach den Getränken. „Möchtest Du ein Bier?“, wird der angeheiratete Verwandte gefragt, der einem solch kühlen Schluck nicht abgeneigt ist. „Ich hole schnell eins“, meint der Gastgeber auf seinen Rollator gestützt und verschwindet im Nebenraum.

Die angeregten Unterhaltungen dauern bereits 20 Minuten an, als auffällt, dass der Gastgeber mit dem Bier noch nicht wieder zurück ist. „Wenn er so schlecht laufen kann - ich wäre doch schnell selbst in den Keller gegangen“, meint der angeheiratete Biertrinker schuldbewusst.

Endlich öffnet sich die Tür und der Hausherr schiebt wieder herein – eine perlende Flasche auf dem Tablett des Rollators. Die Freude des Angeheirateten über den kühlen Schluck wird nur noch übertroffen von der allseitigen Verwunderung, warum das so lange gedauert habe.

„Wir hatten kein Bier mehr im Haus“, erklärt der Rückenkranke jetzt, „da bin ich schnell mit dem Fahrrad zum Supermarkt“. Sogar gleich drei Flaschen habe er transportieren können – na, wenn das kein Paradebeispiel für Gastfreundschaft ist...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare