Am Rande in Wickede

Vom alten Knaben und weiteren Widersprüchen

Figurengruppe als Klischee für Glosse
+
Am Rande

Mit dem Wort „paradox“ muss man vorsichtig umgehen. Es beschreibt etwas, „dass beim üblichen Verständnis der betroffenen Gegenstände bzw. Begriffe zu einem Widerspruch führt“, sagt das Internet. Ein solcher Widerspruch ist schnell mal dahergesagt, eine schwerwiegende Leichtigkeit sozusagen.

Und doch muss man bei der Konstruktion solcher vermeintlichen Widersprüche aufpassen. Einfach mal „schwarzer Schimmel“ in den Raum zu werfen, weil man auf das so benannte weiße Pferd abzielt, reicht nicht.

„Höchst gefährlich“, heißt es da, will man diesen Widerspruch im Internet überprüfen. Dort wird nämlich vor den gesundheitlichen Folgen des Schimmels gewarnt - aber nicht der mit vier Beinen, sondern der mit noch viel mehr Sporen.

Ähnlich scheitert die Suche nach dem Widerspruch bei der Kombination „leise Laute“. Laute - das sind nicht nur Schallereignisse, sondern das ist eben auch jene mittelalterliche Gitarre.

„Alter Knabe“ oder auch das „beredte Schweigen“ sind bekannte Beispiele für solch einen Widerspruch - übrigens im Fachjargon auch als Oxymoron bekannt.

Dem Wickeder rutschte jetzt beim Versuch, die Ernährungsgewohnheiten der Tochter zu beschreiben, ein weiteres Oxymoron heraus - und das völlig unbeabsichtigt. Er hatte die junge Dame als „eingefleischte Vegetarierin“ bezeichnet...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare