Vandalismus in Wickede

Bergkapelle beschmiert, Strahler zerschlagen

Mit Gewalt eingeschlagen: Bodenstrahler an der Bergkapelle

Wickede - Beschmiert, beschrieben, zerstört: Sachbeschädigungen an der Bergkapelle beklagt die kath. Kirchengemeinde. 

Die bislang unbekannten Täter haben dort die Sitzbank beschmiert und auch die Kapellenwand beschrieben. Zudem wurden drei der Bodenstrahler mutwillig zerstört, die seit der jüngsten Renovierung das Gotteshaus in der Dunkelheit optisch in Szene setzen.

Vikar Alexander Plümpe von der kath. Kirchengemeinde äußerte angesichts der Sachbeschädigungen sein Bedauern, dass einzelne Mitbürger keinen Respekt vor dem Eigentum der Allgemeinheit und auch keinen Respekt vor einer Kapelle haben. 

Die Kirchengemeinde hofft jetzt auf Hinweise von Augenzeugen, um die Verursacher der Schäden an der Bergkapelle ausfindig zu machen. Im Rahmen der Erstattung von Anzeige gegen Unbekannt nimmt auch die Polizeiwache in Werl unter Tel. 02922/91000 Hinweise entgegen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare