Im Sanitärbereich und in der Sporthalle:

CDU sieht Renovierungsbedarf an der Engelhard-Grundschule

+
Rektorin Brigitte Tavus (links) und Helen Kramer halten eine Schwimmnudel, die im Unterricht den Kindern als Hilfe dient, um 1,50 Meter Abstand zwischen Personen einzuhalten.

Wickede – Für die Wickeder CDU ist auch an der Engelhard-Grundschule ein „Renovierungsbedarf deutlich erkennbar“. Das ist die Erkenntnis von Ratsfrau Helen Kramer und Jan Wichmann, Mitglied im Bauausschuss, nach einem Ortstermin. 

Rektorin Brigitte Tavus hatte die die beiden Kommunalpolitiker durch die Räumlichkeiten geführt. Gerade die Anforderungen durch die Corona-Regelungen ließen dabei so manchen Optimierungsbedarf erkennen.

Vermeintliche „Kleinigkeiten“ wie die Umrüstung der Waschbecken auf Einhebelmischer oder sogar Armaturen mit Lichtschranke würden die Umsetzung der Hygiene-Vorschriften verbessern können. Die Erneuerung der Toiletten im Sporthallenbereich stuft die Schulleitung beispielsweise als „dringend notwendige Maßnahme“ ein. Aber auch weitere Sanitäranlagen im Altbau und im Außenbereich seien „umfassend zu renovieren“. 

Brigitte Tavus überreichte den CDU-Politikern eine Übersicht mit allen Verbesserungswünschen, auf denen auch der Austausch defekter Thermostate zu finden ist. Diese ließen sich nicht mehr korrekt regeln, so dass unnötig Energie verschwendet würde. „Ein Austausch senkt die Kosten und entlastet gleichzeitig die Umwelt,“ unterstrichen Kramer und Wichmann die Bedeutung auch dieser Maßnahme. Die Erkenntnisse des CDU-Besuches werden nun in die politische Beratung einfließen, um auch dort die Kinder und Lehrer mit einem ansprechenden Lernumfeld zu unterstützen.

Festzuhalten bleibt für die CDU, dass beide Wickeder Grundschulen „sehr viel Arbeit und Engagement in die Umsetzung der Corona-Regelungen investieren. „In Gesprächen mit beiden Schulen haben wir uns die Maßnahmen mal erklären lassen und möchten uns für diesen Kraftakt bei beiden Schulleitungen bedanken“, so die CDU.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare