Am Rande

Zwei Parkplätze, ein Auto...

In dem Betrieb an der Hauptstraße hat jeder seinen Parkplatz - die Chefin stellt ihren Wagen hinter dem Haus ab, die Plätze vorm Geschäft sind für die Kunden.Nach einem stressigen Morgen mit ungewöhnlicher Hin- und Herfahrerei schon ganz früh steht sie am weiteren Vormittag im Laden. Ihr Blick fällt ein ums andere Mal nach draußen. Da sind schon seit geraumer Zeit die beiden Kundenparkplätze blockiert, nachdem jemand sein Auto mitten drauf gestellt hat. „Was ist das für ein Heini?“, murmelt sie jetzt schon zum dritten Mal vor sich hin, „da kann doch kein weiterer Kunde parken“. Dann kommt eine Mitarbeiterin von draußen rein. „Wem gehört denn der Wagen da draußen?“, schimpft die Chefin mit Fingerzeig durchs Schaufenster, „und dann auch noch so bräsig abgestellt“.Die Mitarbeiterin guckt kurz noch mal ‘raus, dreht sich wieder um und grinst: „Das ist dein Wagen..."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare