Am Rande

Voll auf die Tränendrüse

Männer wissen sich bisweilen nicht so recht zu artikulieren - da ist dann weibliche Hilfe nötig. Jüngst war der Wickeder in der Apotheke, weil sein Auge fortwährend juckte - und er war sicher, dass es irgendetwas mit den Tränendrüsen zu tun hat.

Die freundliche Apothekerin versuchte, mehr Infos zu bekommen, um das passende Medikament zu finden. Ob das Auge denn träne oder rot sei? „Nein nein - die Tränendrüsen“, beharrte der Wickeder.

Schließlich griff die Gattin ein. Der hatte er in den letzten Tagen schließlich schon unzählige Male bezüglich seiner Augen in den Ohren gelegen und jedes Detail geschildert.

„Es ist auch ab und zu rot“, sagte sie. „Ja, aber die Tränendrüsen...“, intervenierte er, während der Blick der Apothekerin von einem zum anderen flog.

Als die Gattin gänzlich die Erläuterungen übernahm und ihr Mann mit erhobenem Zeigefinger seine „Tränendrüsen“ immer wieder mal dazwischen warf, konnte sich auch die Fachkraft kaum noch einer Träne erwehren - die wenn auch sehr monotone Vehemenz des Wickeders hatte durchaus ihre komische Seite.

Als Stunden später die Wirkung der Heilsalbe einsetzte, fragte die Wickederin ihren Gatten: „Und? Wird’s besser?“ Woraufhin er dankbar nickte: „Ja , wird es - auch die Tränendrüsen...“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare