Am Rande

Spiegel in Splittern: "Mach dir keine Sorgen..."

„Mach dir keine Sorgen“ - sowas auf dem Beipackzettel einer Lieferung aus dem Internet klingt irgendwie beunruhigend. Das wird für die Wickederin beim weiteren Studium des Beipackzettels nicht besser.

Der nämlich bereitet auf den Fall vor, dass der gelieferte Spiegel zerbrochen sein könnte - und prompt ist er das. Für diesen Fall kündigt das Begleitschreiben an: „Wir machen dich zu einem volle Rückerstattung oder ein Umtausch sofort“.

Den „gebrochenen Spiegel“ brauche man aber einstweilen nicht zurückschicken. Gut: Dass hier offensichtlich der deutschen Sprache weniger Kundige am Werk sind und der Spiegel in diesem Fall weder er- noch gebrochen wurde, sondern zerbrochen ist, bleibt mal dahingestellt.

Immerhin aber klingt beruhigend, dass „wir für jedes Problem einen finden werden“. Was finden - einen Spiegel? Ach halt, da steht ja noch 'was hinter: „Gemeinsame Lösung“. Aha - klingt doch insgesamt wieder beruhigend, oder?

Und dann endet die Begleitschrift zum kaputten Spiegel sogar noch versöhnlich mit einem fehlerfreien Abschiedsgruß: „Danke und einen schönen Tag noch“ - was will man mehr...?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare