Am Rande

Schnellangriff auf Flächenbrand

Großes Aufsehen in Echthausen: Die Feuerwehr war zu einem Böschungsbrand gerufen worden und machte sich angesichts der relativ hohen Trockenheit auf ein ausgeprägtes Flächenfeuer gefasst.

Unter Leitung von Christopher Horn eilten 35 Einsatzkräfte nach dem Alarm um 16.46 Uhr mit fünf Fahrzeugen aus Echthausen und sogar Wickede zum Einsatzort. Dort sei dann der Brand mit einer Schnellangriffsvorrichtung gelöscht worden.

Was mag darunter zu verstehen sein? In welcher Zeit ist da die Spritze gezückt und der Strahl aufs Feuer gerichtet? Möglicherweise hilft der Hinweis eines Augenzeugen weiter. 

Der meldete gleichlautend mit der Feuerwehr, dass auf einem gerade abgemähten Feld eine etwa zwei Quadratmeter große Fläche gebrannt habe. „Das“, so unser Beobachter, „konnten die vielen Feuerwehrjungs auspinkeln“ - zumal frisch nach Schützenfest...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare