Am Rande

Schampus für alle!

„Schampus für alle, lass die Korken knallen!“ Der Freund, dem diese feucht-fröhliche Forderung jetzt entgegenflog, wäre dem ja gerne schneller nachgegangen. Aber er wusste: Besagte Flasche hatte bei der jüngsten Silvesterparty einiges an Bewegung mitgemacht, war zwar kalt, stand aber wohl dennoch enorm unter Druck.

Damit sich der perlende Inhalt nicht mit einem einzigen Schuss aus der Flasche verabschiedet, nahm er den Korken mit aller Kraft in den Griff.

Stück für Stück presste sich der Stopfen aus dem Flaschenhals.

Der Mundschenk musste alle Kraft aufbringen, damit der Verschluss nicht mit einer Fontäne durch den Saal schoss. Die Truppe rundherum reckte ihm erwartungshungrig die Sektkelche entgegen.

Jetzt gleich würde der Korken kommen, deshalb hielt ihn der Gastgeber noch fester - fester jedenfalls als die Flasche.

Und die dachte sich dann wohl: Wenn ich nicht nach oben kann, dann eben nach unten, flutschte dem Hausherrn durch die Finger und krachte splitternd auf die Kacheln.

Endlich erleichterte sich die Spannung der Wartenden mit vielfachem „Oh!“ und „Ah!“ - wenn auch jetzt mit etwas anderer Betonung...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare