Am Rande

Nachhaltige Würstchen

Der Wickeder ist ganz klar für Nachhaltigkeit. Deshalb tat es ihm jetzt im Hotel auch leid, dass die Mini-Bouletten und kleinen Würstchen, die erst noch dampfend, später erkaltet auf dem Frühstücksbuffet angeboten wurden, keinen Abnehmer fanden.

Zu solch herzhafter Frühstückskost konnte er sich allerdings auch selbst nicht entscheiden. 

Wie freute es ihn daher, als er nach später Heimkehr und bereits geschlossener Küche von der Bedienung doch noch einen kleinen Nachtimbiss an den Tisch bekam. Siehe da: die kleinen Bouletten vom Morgen! 

Jetzt kamen sie ihm im Verbund mit einem Krug Bier gerade recht. Gut, dass der Gastronom so nachhaltig denkt und die Frühstücks-Reste nicht gleich wegwirft, freute sich der Wickeder. Die Würstchen hätte er zwar auch gern noch genommen - aber man will ja zufrieden sein. 

Dass besagter Hotelchef geradezu ein Meister an Nachhaltigkeit ist, stellte der Wickeder dann am nächsten Morgen fest: Da lagen nämlich dann auch die Würstchen vom Vortag wieder auf dem Frühstücksbuffet...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare