Am Rande

Lotto-Glück im Anzug

Er wird an diesem Wochenende Lotto spielen. Das hat der Wickeder am Donnerstag entschieden. Da nämlich war er morgens mit seiner Frau in einem großen Möbelhaus in Kamen.

Die beiden kommen zurück und die Gattin stellt plötzlich fest: „Mein Portemonnaie ist weg“. Da war erstmal Holland in Not. Nachdem alles Suchen vor Ort ergebnislos blieb und im Anschluss sofort das Konto gesperrt wurde, kam nur das Möbelhaus in Frage. „Da muss es sein“, waren die beiden überzeugt und flitzten erneut nach Kamen. 

Siehe da: Die Börse der Wickederin war im Geschäft gefunden worden, zwar fehlten die 25 Euro darin, aber immerhin waren Papiere und sonstiger Inhalt wieder da. Aufatmen. Aber nur so lange, bis das Paar wieder daheim war.

Da nämlich fehlte plötzlich ihm die Geldbörse. „Das darf doch nicht...“, dachte er sich und rief wiederum in Kamen an. Tatsächlich: Die Brieftasche mit Bargeld, Bankkarte und Papieren habe auf dem Parkplatz gelegen und sei eben abgegeben worden, hieß es am Telefon. 

Und so stand an diesem Tag nun die dritte Fahrt nach Kamen auf dem Programm. Immerhin: Diesmal war der Inhalt bei Aushändigung sogar vollständig: 110 Euro in bar waren ebenso da wie alles andere. Zum zweiten Mal aufgeatmet.

Und als der Mann vom Möbelhaus nach dieser Geschichte schließlich vorschlug, „Sie sollten am Wochenende Lotto spielen“, schmetterte der Wickeder strahlend zurück: „Das mach ich auch...“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare