Am Rande

Junge Treue

„Treu Kolping“ ist das klassische Begrüßungswort, das sich die Mitglieder der katholischen Gemeinschaft sagen - „Kolping treu“ ist die passende Antwort dazu.

In dem Gruß manifestiert sich eine der Tugenden dieses Verbandes: Die Treue zum Urvater des Sozialverbandes, Adolph Kolping, und zu seinen Prinzipien, die er seit 1847 als Präses des kath. Gesellenvereins erfolgreich etablierte. 

Diese Loyalität wird von Generation zu Generation weitergegeben und ist schon bei den Jüngsten entfacht. 

Einen überzeugenden Beweis lieferte erst bei der jüngsten Wanderung am Himmelfahrtstag ein Wickeder Jung-Mitglied. 

Als am Sammelpunkt kurz in die Runde gefragt wurde, ob alle da sind, und man zum Aufbruch blies, krähte der Steppke: „Nein - wir müssen warten. Herr Kolping ist noch nicht da...“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare