Am Rande

Dicke Brocken

Der Gartenlaie weiß so langsam nicht mehr weiter. Weil er gerne Tomaten isst, hatte ihm im Frühjahr der Pflanzfachmann drei Tomaten-Babys übergeben.

Eine von ihnen sogar beschriftet mit „Dicke Brocken“, womit das pralle Rot der leckeren Nachtschattengewächse bereits vor dem geistigen Auge unseres Laien prangte. 

Die Vorgaben des Fachmanns, Umtopfen und vor allem regenfrei an einem hellen Platz aufstellen, hatte er penibel umgesetzt. Und das mit Erfolg. Mittlerweile sind die drei Pflanzen mannshoch aufgeschossen, haben an diversen Stellen auch geblüht und würden unserem Gartenlaien richtig Spaß machen. 

Allerdings sind keine Früchte zu sehen - weder kleine grüne Beeren, geschweige denn „Dicke Brocken“. Und während sich die Pflanzen immer höher hinaufstrecken, wird sein Gesicht immer länger.

Sind seine Blicke auf das satte Grün zu begehrlich? Merkt die Pflanze, dass er ihr nur an die Knollen will und hält die deshalb gezielt zurück? Nur gut, dass es den Supermarkt gibt: Als Selbstversorger wäre er mittlerweile schon verhungert...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare