Mängelmelder des Kreises Soest: Erste Auswertung

Radwege in Wickede ohne Beanstandungen

+
Radwege in Wickede sind ohne Beanstandungen.

Wickede – Schäden an Fuß- und Radwegen oder an der Beschilderung für den Radverkehr sind in Wickede offensichtlich kein Thema. Radler sind hierzulande (nahezu) ohne Beanstandungen unterwegs. 

So ist es dem Mängelmelder zu entnehmen. Nur eine "Stolperfalle" in Echthausen wurde 2018 mit der Einführung des Services vom Kreis zur Abarbeitung weitergegeben.

Das bestätigt Stefan Hammeke, der beim Kreis Soest den seit dem vergangenen Jahr eingeführten Mängelmelder im Blick hat. Nur ein Wickeder Bürger hatte sich seinerzeit gemeldet und ein Hindernis in Echthausen moniert. Im Bereich der Einmündung Talstraße an der L 732 sei eine Überfahrt zum Ruhrtalradweg für Radfahrer oder Rollstuhlfahrer nur unter großen Schwierigkeiten zu bewerkstelligen. Der Grund: Dort fehle eine abgesenkte Bordsteinkante. 

Der Radverkehrsbeauftragte Stefan Hammeke hat die Anfrage abgearbeitet und an den zuständigen Träger, in dem Fall den Landesbetrieb Straßen NRW, weitergeleitet. „Weitere Kritikpunkte aus Wickede habe ich nicht bekommen,“ so Hammeke, bei dem momentan bis zu drei Mängel-Meldungen in der Woche eintreffen, allerdings aus anderen Teilen des Kreises Soest. „Es ist ganz ruhig“, sagt er. Was sich aber ändern könnte, wenn die Radfahrsaison im Frühjahr wieder beginnt.

Wer Mängel an Fuß- und Radwegen oder an der Beschilderung für den Radverkehr im heimischen Raum entdeckt, kann sie seit September vergangenen Jahres beim Kreis Soest einreichen. Das kann über die Homepage und entsprechendem Link (bzw. Suchbegriff: Mängelmelder) geschehen – anonym oder wer eine Rückmeldung wünscht, unter Angabe einer E-Mail-Adresse. Weitere Möglichkeiten sollen aber noch eingerichtet werden. 

Es besteht laut Behörde auch die Möglichkeit, ein Foto vom Schaden hochzuladen. Eine genaue Ortsangabe, zum Beispiel durch Klick in der Karte oder durch die Angabe einer Adresse, sei empfehlenswert, damit der zuständige Träger den Schaden auch finden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare