Nikolaus begeistert in Wickede und Wiehagen die Kinder

Ein Bischof zum Anfassen

+
Erst besuchte der Nikolaus die Kinder auf dem Wickeder Markt.

Wiehagen/Wickede - Ein Nikolaus zum Anfassen: Der Heilige Mann kam am Mittwochabend mit seinem Gefolge hoch zu Ross, stieg herab und schüttelte viele kleine Hände. Ob am Dorfplatz in Wiehagen oder auf dem Marktplatz in Wickede – er wurde von unzähligen Kindern, Eltern und Erwachsenen herzlich mit Liedern und Gedichten empfangen.

Seine Botschaft lautete: „Wie ich in meinem Goldenen Buch gelesen habe, wart ihr fast alle immer recht lieb und brav, und daher habe ich meinen Knecht Ruprecht auch in diesem Jahr nicht mitgebracht. Aber….“ 

Mit fester Stimme und leicht erhobenen Zeigefinger, aber sehr kindgerecht, tadelte er diejenigen, die nicht auf ihre Eltern gehört, getrödelt oder das Zimmer nicht aufgeräumt hatten und in der Schule und Kindergarten zu den Erwachsenen nicht immer brav gewesen waren. Aber bis Weihnachten könnten sie sich ja auch noch bessern.

Denn das Christkind würde von da oben herunterschauen und entscheiden, ob es all die Weihnachtswünsche erfüllen kann. Andere ärgern, egoistisch, überheblich oder gar neidisch sein, das seien keine guten Eigenschaften, auch die Erwachsenen sollten mal darüber nachdenken, so der Nikolaus weiter. Rücksicht nehmen und an andere denken, das sei wichtig, erklärte der Bischof. Zudem stellte er die Aufgabe, wie man denn armen Kindern helfen könne. Lob bekamen natürlich alle, die ihm einen so herzlichen Empfang bereiteten. 

Nikolausbesuch auf dem Wickeder Marktplatz

In Wiehagen führten die Kinder des Regenbogen-Kindergartens einen Tanz auf, begleiteten Moderator und Gitarrist Christian Werft kräftig mit Gesang, und auch der Kinderchor der Cantalinos begrüßte den Heiligen Mann mit Liedern. Der ganze Dorfplatz stimmte als großer Chor mit ein. Lasst uns froh und munter sein, der Titel war zugleich Programm bei den Gästen. Mit bester Laune und Vorfreude nutzen sie das Angebot von Stutenkerlen, Getränken und Würstchen, und auch der Wunschzettel- Briefkasten wurde noch schnell mit Zetteln von den Kindern gefüllt. 

Während die Blue Stars, das Jugendorchester des Musikzuges, stimmungsvoll zwischendurch aufspielten und mit dem Nikolaus und seinen Begleitern weiter in die Ortsmitte zogen, lauschten die Besucher der klaren Stimme von Carolin Wimmeler. Mit „Hallelujah“, „Can you feel the love tonight“ und „Die Eiskönigin“ verzauberte sie die Zuhörer. 

Christian Werft gab schließlich noch den Tipp der Premiere für den Weihnachtsbaumverkauf am kommenden Wochenende auf dem Dorfplatz mit Getränke und Waffel-, Würstchenstand. 

Wiehagener Kinder empfangen den Nikolaus

Am Marktplatz wurde der Nikolaus von unzähligen Familien mit stimmungsvoller Musik und Gesang von David Schmeiser sowie Moderatorin Nadine Gehrke und dem Kindergarten St. Antonius vom Familienzentrum empfangen. Auch hier sorgte ein Rahmenprogramm ab 16.30 Uhr für Unterhaltung für klein und groß. Das mit unzähligen Lichtern beleuchtete Rathaus wurde zudem pinkfarben angestrahlt. 

Zwischen dieser und dem stattlichen Weihnachtsbaum schritt der Nikolaus durch eine Gasse der vielen Besucher zum Aktionszelt. Von dort verkündete er seine Botschaft und die Kleinen vom Antonius-Kindergartens sagten Gedichte auf und stimmten Nikolauslieder an. 

Die vielen Gäste genossen und wertschätzten die Elterninitiative, die zum zweiten Mal ein Rahmenprogramm und Getränke, Würstchen und Stutenkerle anbot. Von allen Seiten erhielten die Aktiven viel Lob, denn eine solche Atmosphäre habe es seit etlichen Jahren nicht mehr gegeben – eine Lücke, die von Freiwilligen aus Eltern, Vereinen und Verbänden und weiteren Unterstützern geschlossen wurde. Anerkennung dafür gab es neben den Besuchern auch vom Nikolaus und Pfarrer Thomas Metten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare