Kommune kauft Grundstück

Mehr Parkplätze in Wickedes Zentrum

Links die Bahnhofstraße, rechts die Zufahrt zum Parkplatz hinter der Sparkasse: Das dazwischen liegende Grundstück bis hin zur Bebauung gegenüber dem Bahnhof hat die Kommune gekauft, um weitere Parkplätze anzulegen. - Foto: Hüttenbrink

Wickede – Die Gemeinde hat ein Grundstück an der Bahnhofstraße gekauft. Die Fläche beläuft sich auf 836 Quadratmeter. Geplant ist hier einstweilen die Schaffung weiterer Parkplätze.

Zu den vielen „W“, die Bürgermeister Dr. Martin Michalzik im Rahmen seines Wahlkampfes als Wickeder Stärken propagierte, gehört neben Wasser, Wohnen, Wirtschaft oder Wir-Gefühl auch der Weitblick. Der Kauf des Geländes an der Bahnhofstraße ist ein Beispiel dafür.

Bei der weiteren Verwendung der Fläche trägt sich das Rathaus zunächst einmal mit der Nutzung als zusätzlicher Parkplatz. „Da besteht noch Bedarf“, stellt Bürgermeister Dr. Martin Michalzik fest. Nicht zuletzt auch deshalb, weil mit der Modernisierung des Bahnhofes ein Teil der Stellflächen neben dem Grünen Warenhaus weggefallen war.

Gleichzeitig bietet sich mit dem Kauf für die Gemeinde die Möglichkeit, den wenig reizvollen Bereich künftig optisch aufzuwerten. Das heißt aber nicht, dass alle aufstehenden Gehölze sofort gefällt werden.

„Einen Kahlschlag soll es dort nicht geben“, unterstreicht der Bürgermeister zur künftigen Gestaltung. Vielmehr wolle man sich demnächst zusammensetzen und über die Einbeziehung der hierfür geeigneten Bäume bei den Planungen für die Fläche beraten.

Noch einmal zurück zum Stichwort „Weitblick“: Zwar gibt es aktuell kurz- und mittelfristig keine konkreten Pläne, aber was in 20 Jahren ist, kann derzeit niemand absehen.

Und vor diesem Hintergrund ist dann schon die Verwendungsmöglichkeit des Grundstückes interessant. Wie die nebenstehenden Gebäude zeigen, kann das von der Gemeinde jetzt erworbene Grundstück laut B-Plan immerhin dreigeschossig bebaut und damit in zentraler und exponierter Lage intensiv genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare