Kletterseil auf Spielplatz mit Rasierklingen präpariert

Mit Rasierklingen präpariert: Das Hangelseil am Rissenkamp-Spielplatz

WICKEDE ▪ Das ist versuchte gefährliche Körperverletzung: Mit Rasierklingen haben unbekannte Täter das Hangelseil am Spielplatz im Rissenkamp präpariert. Wann das passiert ist, konnte gestern noch nicht geklärt werden. Als am Morgen der Bauhof den Spielplatz kontrollierte, fielen die Metallteile durch Lichtreflexionen auf.

Dabei entdeckte der Mitarbeiter, dass Stücke von Rasierklingen in die Zwischenräume der einzelnen Litzen eingesteckt worden waren. Würde eine Hand an dem so präparierten Seil entlang rutschen, wären schwere Verletzungen die Folge.

Der Bauhof entfernte die Klingenteile gestern aus dem Seil, nahm aber zunächst Abstand davon, das Spielgerät abzubauen. Gleichwohl ergeht der Hinweis an Kinder und auch Eltern, Seile auf dem Spielplatz vor der Benutzung zu kontrollieren. Gleichzeitig bittet der Bauhof um Hinweise, sollte an dem Spielplatz in jüngerer Zeit beobachtet worden sein, dass sich jemand an dem Seil zu schaffen gemacht hat. Zudem soll die Polizei eingeschaltet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare